D O U B L E H E A D E R   I S T    A B G E S A G T !!!

Aufgrund der Platzsperre von der Stadt Straubing müssen die Doubleheader leider abgesagt werden. Weitere Infos, sowiel Nachholtermine folgen.

Straubing Spiders wollen sich Platz 2 zurückerobern
Landsberg X-PRESS zu Gast in Straubing zum Spitzenspiel der Regionalliga

 

Straubing Spiders gegen den Landsberg X-PRESS – ein Duell das sofort für ein Glänzen in den Augen der bayerischen Football-Fans zaubert, denn es garantiert Highlights und viel Touchdowns. Im Schnitt 11 Touchdowns pro Spiel durften die Zuschauer in den bisher 4 Partien dieser beiden Teams erleben. Und die Vorzeichen versprechen, dass es am kommenden Samstag, den 18.06.2016 ab 15:00 Uhr, im Spider Dome nicht anders werden sollte.

 

Im bereits vorletzten Heimspiel der Saison 2016 gilt es für die Spiders nach der Niederlage in Neu-Ulm die Partie zu gewinnen, um sich wieder den zweiten Platz in der Tabelle zurückzuholen. Head Coach Oliver Helml erwartet eine spannende und ausgeglichene Partie: „ Die Landsberger haben sich im Winter auch hervorragend verstärkt und haben sich insgesamt 4 Import-Spieler geholt. Die Mannschaft ist in jedem Fall stärker als noch in 2015. Außerdem haben sie mit uns noch eine Rechnung offen und werden alles daran setzen wollen, in Straubing zu gewinnen. Wir werden jedoch gewappnet sein!“

 

Für die Spiders gilt es neben dem normalen Trainingsablauf nun auch die Verletzten zu ersetzen und die Spieler aus der zweiten Reihe zu pushen, denn die Partie in Neu-Ulm hat nicht nur Kraft gekostet, sondern auch für einige Ausfälle in den Reihen der Spinnen gesorgt, wie Sportchef Martin Gierl berichtet: „Leider hatten wir einige Verletzungen zu vermelden, auf die wir jetzt reagieren müssen. Da wir auf den Ein oder anderen leider nicht zurückgreifen können am Samstag, bekommen jetzt die Jungs aus der zweiten Reihe ihre große Chance!“

 

Der X-PRESS ist momentan voll im Soll der gewünschten Ziele, denn die Lechstädter wollen im dritten Jahr in der Regionalliga Süd in die GFL 2 aufsteigen und haben von ihren 5 Duellen bisher 3 gewinnen können. Allerdings – diese drei Siege gelangen zweimal gegen Königsbrunn und einmal gegen Burghausen. Beide Teams belegen aktuell die letzten Tabellenplätze. Gegen Fürstenfeldbruck spielte man Unentschieden, gegen den Tabellenführer aus Neu-Ulm mussten auch die Landsberger das Feld als Verlierer verlassen.
 

Umso Wichtiger ist auch für den X-PRESS die Partie in Straubing, wie Oliver Helml weiß: „Wir haben beide das gleiche Ziel – wir wollen weiterhin Jäger der Spartans sein und uns den zweiten Platz holen, entsprechend Würze steckt in der Partie. Gleichzeit waren die Partien zwischen Straubing und Landsberg immer faire und hochspannende Duelle, die für die Zuschauer für große Freude sorgten. Entsprechend groß ist die Vorfreude auf dieses Spitzenspiel!“

 

Juniors wollen Play-Off Chance am Leben erhalten

 

Bereits um 11 Uhr wollen die Juniors der Spiders dem Tabellenführer der Bayernliga Ost ein Bein stellen und somit ihre Chancen auf das Erreichen der Play-Offs am Leben zu erhalten. Am vergangenen Sonntag konnte die Mannschaft von Head Coach Maximilian Andorfer einen souveränen Start in die Rückrunde hinlegen, als man die Erding Bulls mit 09:46 besiegen konnte. Ein wichtiger Schritt, um das Selbstvertrauen zu stärken: „Wir haben nach der Hinrunde einige neue Plays eingebaut und in der Pause einstudiert. Wir konnten das entsprechend testen am Sonntag und haben das super umgesetzt. Außerdem haben wir nicht nur in der Offense tolle Plays gehabt, sondern auch in den Special Teams, wo wir einen Kick-Off der Erdinger zum Touchdown zurückgetragen haben und unsere Defense hat erneut zwei Ballgewinne in Punkte umwandeln können. Das Spiel war gut für unser Selbstvertrauen, jetzt wollen wir die Revanche für das Hinspiel im Dante!"

Das Hinspiel war eine unheimlich enge Partie, die die Cowboys am Ende mit 14:06 gewinnen konnten, wobei die Spiders kurz vor Schluss in der Redzone noch einmal scheiterten. Head Coach Maximilian Andorfer: "Die Jungs sind motiviert bis unter die Zähne und wollen Revanche nehmen für das Hinspiel!"

 

Nur mit einem Sieg gegen die Cowboys bleiben die Hoffnungen auf die Play-Offs am Leben  - Beginn ist am Samstag um 11:00 Uhr.

Spiders verlieren Spitzenspiel der Regionalliga Süd in Neu-Ulm
Unglückliche 23:12-Niederlage beim Tabellenführer

 

Am vergangenen Sonntag machten sich die Straubing Spiders auf den Weg nach Neu-Ulm, um den Kampf um die Tabellenführung neu anzufachen. Ein harter Kampf wurde am Ende nicht belohnt, als man sich am Kunstrasen des Dietrich-Lang-Stadions mit 23:12 geschlagen geben musste.

Der Auftakt begann wie gewünscht – die Defense konnte die Schwaben sofort stoppen und brachte der Offense den Ballbesitz. Die Offense angeführt von Quarterback Aaron Hire marschierte durch variables und konzentriertes Spiel, verpasste allerdings die ersten Punkte aufs Scoreboard zu bringen. Doch auch die Defense war an diesem Tag hervorragend aufgelegt und verhinderte Punkte der Neu-Ulmer Mannschaft. Es zeichnete sich jedoch im Laufe der ersten Halbzeit ab, dass die beiden Offense-Reihen zwar marschieren konnten, aber die Defense im entscheidenden Moment zur Stelle war.

 

Dennoch konnten die Spartans zum Ende der ersten Hälfte entscheidende Meter machen und nach zwei vergebenen Field Goal-Versuchen der Spiders in Führung gehen zum Halbzeitstand von 07:00. Nach der Pause in Ballbesitz marschierten die Spiders wieder Meter für Meter nach vorne, verpasste aber leider den Ball in die Endzone zu drücken. Im Gegenzug machten es die Schwaben besser und konnten die Führung auf 14:00 schrauben.

Im darauffolgenden Drive war das nötige Quäntchen dann auch endlich da, wo es sein sollte – Aaron Hire fand Sven Dorfner in der Endzone, der einen wichtigen Drive zum 14:06 abschließen konnte. Neu-Ulm wirkte jedoch wenig beeindruckt und konnte fast im Gegenzug auf 21:06 erhöhen. Viele Zuschauer in Ulm waren der Meinung, dass es das gewesen ist, doch hatte die Rechnung ohne die Offense der Spiders gemacht – wieder war es Aaron Hire der mit einem schönen Pass über die Mitte Receiver Florian Liebst zum 21:12 fand. Der 2-Punkte-Versuch, den die Spiders ausspielten misslang und konnte von den Spartans zum Endstand von 23:12 zurückgetragen werden.

 

Head Coach Oliver Helml äußerte sich trotz der Niederlage sehr positiv über seine Mannschaft: „Die Jungs haben heute eine starke Partie abgeliefert. Leider mussten wir hier mit einer Rumpftruppe antreten, da wir leider viele Ausfälle zu beklagen hatten. Die Mannschaft hat das jedoch versucht so gut es geht wegzustecken und hat gekämpft bis zum Ende. Es zeugt von unglaublichem Charakter, das wir im letzten Viertel immer noch die Chance hatten, zu gewinnen!“

Die Spiders haben jetzt eine Woche Pause, bevor es am 18.06 zu Hause gegen den Landsberg X-PRESS geht. Durch die Niederlage in Neu-Ulm ist die Partie gegen die Lech Städter ein „Must-Win“ – Spiel, um den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen.

 

Oliver Helml sieht positiv nach vorne: „Wir stehen nach dem 5. Spieltag exakt so da, wie in der letzten Saison. Wir wissen, das unser System funktioniert, deswegen werden hier nichts umwerfen, sondern weiter in Ruhe arbeiten. Ich bin davon überzeugt, dass wir gegen Landsberg entsprechend zurückkommen werden!“

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1. AFC Straubing Spiders e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 Do-It-Yourself Homepage erstellt.